Urlaub: Smartphone, dein Reisebegleiter!

Neun von zehn Smartphone-Besitzern verzichtet im Urlaub nicht auf sein Highend-Gerät. Zu dieser Erkenntnis kommt der Digitalverband Bitkom in einer repräsentativen Umfrage.

Um im Urlaub sich von der Arbeit zu erholen, ist es sinnvoll, den Smartphone wegzulegen. Eine Studie zeigt aber, dass nur zehn Prozent der Handy-Besitzer, das Digitalgerät zu Hause liegen lassen. Schließlich sind viele Apps zu nützlichen Urlaubs-Helfern geworden.  

Mit dem Tablet von unterwegs ein Hotel buchen, sich per Navigations-App auf dem Smartphone in einer fremden Stadt zurechtfinden oder am Strand auf dem E-Book-Reader schmökern: Die Mehrheit der Deutschen möchte auch im Urlaub nicht auf digitale Technik verzichten. Für neun von zehn Smartphone-Besitzern ist das Gerät auf Urlaubsreisen ständiger Begleiter. Insgesamt nehmen drei von vier Deutschen immer oder häufig ein Smartphone mit auf Reisen. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Trotz “digital detox”

Von denjenigen, die einen E-Book-Reader nutzen, packen 76 Prozent diesen in den Reisekoffer. Sieben von zehn Besitzern eines Navigationsgerätes hingegen verlassen sich in der Ferne auf dessen Dienste. Fast die Hälfte der Besitzer mobiler Spielekonsolen spielt damit im Urlaub. Von den Tablet-Besitzern nehmen 44 Prozent ihr Gerät mit auf Reise, unter den Laptop-Nutzern hat fast jeder Dritte seinen Rechner im Gepäck.

“Auch wenn ‘digital detox’, also der bewusste Verzicht auf digitale Technik insbesondere während der Urlaubszeit, sich einer gewissen Beliebtheit erfreut, schätzen die meisten Urlauber die Vorteile, die Digitalgeräte auf Reisen bieten.” sagt Timm Lutter, Bitkom-Bereichsleiter für Consumer Electronics und Digital Media. “Mit Booking-Apps auf dem Smartphone oder Tablet können zum Beispiel Spontanreisende sehr kurzfristig Hotelzimmer buchen oder auf Reiseforen die am besten bewerteten Restaurants finden. Wer sich den Reiseführer und andere Urlaubsbücher auf einen E-Book-Reader lädt, spart außerdem Gepäck.

Urlaub-Apps als Helfer

Inzwischen sind die verschiedenen Reise- und Urlaubs-Apps zu richtigen Helfern geworden. Die App “Google Trips” hilft, alle wichtigen Daten für den Urlaub vorab zu speichern, falls man im fremden Land auf keine Internetverbindung zurückgreifen kann. Darüber hinaus ist sie ein Planungswerkzeug, um Routen für den Tag festzulegen. “Packking” ist ein anderes Beispiel für eine gelungene Reise-App. Hier erhalten die Nutzer nützliche Tipps und Checklisten, damit man für den Urlaub nichts vergisst. Hilfreich sind dabei die Kategorien für die unterschiedlichen Urlaubs-Anlässe.  (bitkom/iovolution) 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*