Fachtagung: Industrie 4.0 für den Mittelstand – ein Widerspruch?

Bild ist nicht verfügbar
powered by endax.de - Plattform für B2B-Umfragen
powered by endax.de - Plattform für B2B-Umfragen
powered by endax.de - Plattform für B2B-Umfragen
powered by endax.de - Plattform für B2B-Umfragen
ONLINE-UMFRAGE
Die Iodata GmbH öffnet am 15. März 2018 der Fachwelt für Business Intelligence, Industrie 4.0 und Digitalisierung erneut ihre Türen. Das Iodata Business Intelligence Symposium 2018 bietet nicht nur Vorträge von Experten und Anwendern. Zum ersten gibt es eine Fachausstellung von wichtigen Partnern, die Lösungen und Förderungen für Unternehmen zeigen.

Das Business Intelligence-Symposium der Iodata GmbH ist eine Drehscheibe für alle aus Wissenschaft, Verbände und Praxis, die sich mit Industrie 4.0 und Digitalisierung beschäftigen. Expertenwissen und Vernetzung stehen im Vordergrund.    

Business Intelligence gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die Studie eines Online-Job-Portals zeigt, dass neben “Data Scientist” und “Scrum Master” der “Business Intelligence Analyst” zu den meisten gesuchten Berufsprofilen im vergangenen Jahr gehörte. “Diese Entwicklung überrascht uns wenig”, führt Michael Vetter, Geschäftsführer der Iodata GmbH, an. “Immer mehr Unternehmen suchen Lösungen für die Digitalisierung – und Digitalisierung beginnt mit den Daten. Folglich ist der Bedarf nach BI-Expertise kontinuierlich gestiegen.”

Lade…

Michael Vetter ist gleichzeitig Gastgeber einer Tagung, die in Karlsruhe einen festen Platz hat. In den vergangenen Jahren als “Kundentag” ausgelegt, hat sie sich in den vergangenen Jahren zu einer Plattform entwickelt, auf der Wissenschaft, Wirtschaft Förderinitiativen von Bund und Baden-Württemberg zusammenkommen. “Aus diesem Grund haben wir unser Event-Format in BI-Symposium umbenannt. Iodata GmbH leistet seit vielen Jahren Vernetzungsinvestitionen, um das wichtige Thema der Digitalisierung und Industrie 4.0 zu unterstützen”, erklärt Elke Gensicke. Bei der Iodata GmbH ist sie für Public Affairs und Vernetzung zuständig.

15. März 2018, Novotel Karlsruhe City, Am Festplatz 2 in 76137 Karlsruhe

Die Agenda des BI-Symposiums bestätigt den Netzwerkgedanken. Viele wichtigen Namen der Digitalisierung in Baden-Württemberg finden sich in der Referentenliste. Dr.-Ing. Thomas Usländer vom Fraunhofer IOSB (Informationsmanagement und Leittechnik) eröffnet gemeinsam mit Michael Vetter die Veranstaltung. Dr. Katharina Mattes von der Allianz Industrie 4.0 in Baden-Württemberg wird über die Aktivitäten der Allianz 4.0 in Baden-Württemberg berichten. Dr. Maja Jeretin-Kopf von der Hochschule für Wirtschaft und Technik in Karlsruhe wird darstellen, wie mit digitalen Medien Mitarbeiter eingebunden werden können.

Wertschöpfung 4.0

Vorträge von Experten aus der Praxis machen das BI Symposium komplett. Joshua Weltle von Bilcare Research GmbH, Markus Hoffstiepel von Gebr. Eickhoff Maschinenfabrik und Eisengießerei GmbH und Christian Haas, OCTANORM-Vertriebs-GmbH für Bauelemente berichten über den Einsatz der BI-Lösungen “Qlik View” und “Qlik Sense” in ihren Unternehmen. Jürgen Schön von Qlik Tech GmbH wird “Wertschöpfung 4.0” in den Fokus seines Vortrags rücken. Dabei wird er berichten, wie mithilfe von Business Intelligence im Allgemeinen und Qlik-Lösungen im Besonderen aus Daten wertvolle Informationen werden können.

Anmelden für Iodata Business Intelligence-Symposium 2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*