Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Die Banken in Deutschland – the next digital victim

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Das Internet hat schon einige Märkte auf den Kopf gestellt. Zuallererst die Musikindustrie, aktuell wirbelt es die Medienindustrie und das Nachrichtenwesen auf und als Nächstes steht das Bank-und Finanzwesen als “digital victim” vor der Türschwelle. Dabei steht es mit der Finanz- und Bankenkrise sowie niedrigen Zinsen auch ohne die Digitalisierung unter enormen Veränderungsdruck. Wenn man aber genau hinschaut, ist die digitale Transformation genau die Gelegenheit, die Banken hilft, um die Branche und das eigene Geschäftsmodell neu zu erfinden.

Zunächst sieht es danach aus, dass junge Fintechs (Abkürzung für Finanztechnologien) den etablierten Banken die Butter vom Brot wegnehmen. Aus der Zeit der New Economy ist PayPal ein solches Beispiel, das sich seinen Platz zwischen den Bankriesen durchgesetzt hat. Inzwischen ist es ein Großvater unter den Fintech-Unternehmen.

Social Media - Kernkompetenz von Fintech-Unternehmen

In den letzten Jahren haben sich nämlich weitere Anbieter auf den Markt geschmissen, die vor allem die Kraft der sozialen Netzwerke aneignen. Stockpulse beispielsweise erstellt Kurzprognose, in dem das Unternehmen soziale Netzwerke auswertet. Mithilfe von sozialen Netzwerken können Privatkunden ihre Finanzplanung organisieren.

Interessante Studien – Cover-Galerie

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Andere Fintech-Unternehmen wie Ayondo bieten Social Trading als Geschäftsmodell. Hier können Privatanleger der Anlegerstrategie von erfahrenen Spekulanten folgen. AUXMONEY und easyCredit hingegen sind Plattformen, auf der Privatleute anderen Privaten Kredite zu Zinsen vergeben können, von denen etablierte Bankunternehmen gegenwärtig nur träumen können. Sie bleiben aber nicht untätig. Die Welt titelt in der Ausgabe vom 29. September dieses Jahres “Deutsche Bank: Institut greift sich nun auch selbst an.”

Labs & Hubs als offene Arenen für Innovation

Gemeint war die hauseigene Denkfabrik namens “Digitalfabrik”. Dort versammelt die Deutsche Bank über 400 Macher und Vordenker, die eins tun: Das Geschäftsmodell des Traditions-Instituts im Lichte der digitalen Transformation hinterfragen und neu denken. Andere Banken gehen ähnliche Pfade. In InnovationLabs oder InnovationHubs bündeln sie die Kompetenzen von Start Ups, Forschungseinrichtungen und anderen Experten, um ihre Geschäftsmodelle, Produkte oder Services zu innovieren.

Wenn man genau hinschaut, dann kommt zum Schluss, dass das Bank- und Finanzwesen nicht einfach das nächste Opfer der Digitalisierung ist. Durch die Transformation, die Banken und Finanzdienstleister bewältigen müssen, kann man erkennen, wie Unternehmen durch die Digitalisierung verursachte Innovationen organisieren können, nämlich in offenen Arenen namens Labs und Hubs.

 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Wer oder was ist die Iodata GmbH?

Die digitale Transformation der Wirtschaft, die auch unter dem Begriff Industrie 4.0 diskutiert wird, ist ein Megatrend, der alle Arbeits- und Lebensbereiche durchdringt und sie verändert. Sie betrifft das Bildungssystem genauso wie das Gesundheitswesen, die Kommunen ebenso wie den Handel und selbstverständlich auch die industrielle Hochtechnologie, die das Herzstück des deutschen Standorts bildet. Umso wichtiger ist es, diese vielfältigen und dynamischen Entwicklungen der digitalen Transformation übersichtlich darzustellen und verständlich zu erklären. Wie wichtig dies ist, kennen wir aus unserer täglichen Arbeit bei der Iodata GmbH. Als Daten-Spezialisten strukturieren, analysieren und visualisieren wir Unternehmensdaten, damit das Management begründete und fundierte Entscheidungen treffen kann. Um die vielfältigen Entwicklungen der Digitalisierung zu beschreiben und zu verstehen, müssen ergänzend zu den quantitativen Daten auch qualitative Indikatoren beachtet werden. Denn heute blicken wir auf dem Fundament von Business Intelligence auf neue Herausforderungen: Smart Data, künstliche Intelligenz, autonome Fertigungsbetriebe, vernetzte Fabriken, Mensch-Roboter-Kollaborationen, predictive analytics, Internet der Dinge oder virtuelle Realitäten, um nur einige Highlights zu nennen. Iovolution.de ist daher nicht nur ein Online-Magazin, das sich an Entscheider aus Wirtschaft, Verbände, Politik und Wissenschaft wendet. Es ist eine Erweiterung des Angebots der Iodata GmbH: ein Instrument zur Trend- und Innovationsbeobachtung.

Wer oder was ist Qlik?

Qlik unterstützt Unternehmen auf der ganzen Welt, schneller zu reagieren und intelligenter zu arbeiten. Mit unserer End-to-End-Lösung können Sie das Potential Ihrer Daten maximal ausschöpfen und die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft legen. Unsere Plattform ist die einzige auf dem Markt, die Ihnen uneingeschränkte Auswertungen ermöglicht, bei denen Sie sich ganz von Ihrer Neugier leiten lassen können. Unabhängig von seinem Kenntnisstand kann jeder echte Entdeckungen machen und zu konkreten geschäftlichen Ergebnissen und Veränderungen beitragen. Bei Qlik geht es um viel mehr als um Datenanalysen. Es geht darum, Menschen zu ermöglichen, die Erkenntnisse zu gewinnen, die echten Wandel vorantreiben. Dass wir beispielsweise Gesundheitssysteme beim Aufdecken von Abweichungen in der Versorgung unterstützen, damit sie Patienten erfolgreicher behandeln können. Einzelhändlern helfen, ihre Lieferketten transparenter zu machen und für einen ungehinderten Warenfluss zu sorgen. Oder durch Nutzung von Daten unseren Beitrag zur Bewältigung großer sozialer Probleme wie den Klimawandel zu leisten. Mit anderen Worten: Es geht uns darum, etwas zu bewirken. 

(C) iovolution.de - iodata GmbH 2020 in Zusammenarbeit mit futureorg Institut - Forschung und Kommunikation für KMU