Der Fachkräftemangel hat sich 2018 weiter verschärft, insbesondere in der Industrie und in Bereichen wie Produktion oder Services. Laut jüngstem DIHK-Arbeitsmarktreport blieben 2018 in jedem zweiten Fertigungsunternehmen Stellen unbesetzt, vor allem wegen unqualifizierter oder fehlender Bewerber. Eine Strategie zur Überwindung des Fachkräftemangels ist es, Mitarbeiterpotenziale besser auszuschöpfen – dabei kann Augmented Reality helfen.

Beitrag teilen

Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook
Share on google
Share on whatsapp

Sie haben Interesse an einer Kooperation?

Hallo und guten Tag! Ich freue mich auf Ihre Fragen, wenn es um Netzwerke, Kooperationen, Ideen und den Blick über den Tellerrand geht. Ich begleite bei der Iodata GmbH die Öffentlichkeitsarbeit und das (Social-Media)-Marketing.

Beste Grüße Elke Gensicke

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat AR-Use Cases in den Bereichen Kundendienst, Schulungen, Wissenstransfer, Vertrieb und Marketing sowie Fertigung untersucht. Die Anwendungsfälle zeigen, wie Unternehmen aktuell schon von Augmented Reality (AR) profitieren und Fachkräftemangel verhindern können.

Der Fachkräftemangel hat sich 2018 weiter verschärft, insbesondere in der Industrie und in Bereichen wie Produktion oder Services. Laut jüngstem DIHK-Arbeitsmarktreport blieben 2018 in jedem zweiten Fertigungsunternehmen Stellen unbesetzt, vor allem wegen unqualifizierter oder fehlender Bewerber. Eine Strategie zur Überwindung des Fachkräftemangels ist es, Mitarbeiterpotenziale besser auszuschöpfen – dabei kann Augmented Reality helfen.

Haben Sie schon Ihre Datenanalyse für mehr Automatisierung, Agilität und neue Geschäftsmodelle erweitert?

Verbesserung der Effizienz durch AR

Mehr als 3,6 Milliarden US-Dollar umfasste der globale Markt für Augmented Reality Hardware, Software und Services im Jahr 2017. 2018 werden es mehr als acht Milliarden US-Dollar sein, schätzt der Marktforscher IDC. Es zeigt sich: Firmen interessieren sich in erster Linie für AR, um effizienter zu werden. Wie kann AR also nicht nur die Effizienz der jeweiligen Unternehmen steigern, sondern auch helfen, den Mangel an Fachkräften zu bekämpfen?

AR-gestütztes Lernen und Arbeiten als Schlüssellösung

Mit AR lassen sich virtuelle oder reale Maschinen mit kontextgerechten Zusatz- und Echtzeit-Informationen überlagern. Das macht die Vermittlung und den Transfer von Wissen deutlich effizienter, zum Beispiel im Bereich interaktive E-Learning-Medien, animierte Betriebs-, Montage-und Serviceanleitungen oder bei der Ad-hoc-Unterstützung von Feldtechnikern durch Remote-Experten. Firmen, die AR-gestützte Mitarbeiterangebote auf Basis von PTC’s Vuforia umgesetzt haben, können den zeitlichen Gesamtaufwand für ihre Schulungen mehr als halbieren. Die Effizienz von Newcomer-Schulungen ist um 30 Prozent gestiegen. Und Montagearbeiten laufen doppelt so schnell wie früher.

Wie digital ist Ihr Unternehmen?

Helfen Sie uns, damit wir Ihnen helfen können! Nehmen Sie bitte an unserer ersten Studie zur digitalen Transformation von KMU teil. 

Die Anwendung von AR in Unternehmen

IDC liefert Zahlen zu vier Anwendungsfällen – und zeigt jeweils die Vorteile für Unternehmen durch den Einsatz von AR auf:

Kundendienst – 119 befragte Entscheider setzen AR für die Verbesserung des Wissenstransfers zwischen “alten Hasen” und neuen Mitarbeitern ein sowie für interaktive, digitale 3D-Darstellungen von Kundendienstanleitungen und für die Anzeige digitaler Informationen für Maschinen.

Schulungen/Wissenstransfer – Die 149 Befragten beobachten eine schnellere Lernkurve bei den Teilnehmern, sinkende Reisekosten und weniger Ausfallzeiten.

Vertrieb/Marketing – 118 Manager sprechen von mehr Vertragsabschlüssen, weil die Kunden ihre Produkte besser visualisieren können, von reduzierten Reisekosten durch gemeinsame AR-Sitzungen und von weniger Kosten für Prototypen.

Fertigung – 67 Studienteilnehmer nutzen Augmented Reality für die Produktionslinienschulung sowie für die Produktionslinienwartung und für die Teamzusammenarbeit.

AR sei “keine ferne Zukunftsmusik” schließt IDC seine Studie ab. Die Autoren sind indes überzeugt, dass der Zeitpunkt für den Einstieg in AR jetzt ist.