Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Übersichtlicher und schneller soll die neue Homepage des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) laut Eigenaussage sein. Eine große Rolle dabei spielen künstliche Intelligenz, präzisere Suchfunktionen und eine einfach zugängliche Menüführung. Ob die neue Online-Welt des Forschungszentrums einhält, was sie verspricht?

Informationen zukünftig einfach und schnell beschaffen

Hier bieten sich nicht bloß wahllose Thematiken und Ordnungsstrukturen an – vielmehr bietet der DLR mit seiner neuen Gestaltung eine optisch aufregende Präsentation der zahlreichen Institute und Einrichtungen. Missionen, Programme, Strategien, Infrastrukturen sowie aktuelle Nachrichten zur Forschung bieten anhand einer gezielten Menüführung eine Übersichtlichkeit und Orientierung. So werden Forschungen aus Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und vielen weiteren Kernbereichen der Arbeit des DLR für all diejenigen präsentiert und aufbereitet, die an einfacher und schneller Informationsbeschaffung Interesse finden.

Orientierung leicht gemacht

Berücksichtigt werden dabei auch unterschiedliche DLR-Kanäle aus sozialen Netzwerken, themenrelevante Verweise auf andere Seiten, Dossiers oder Dokumente sowie einzelne Kurzportraits aller beteiligten DLR- Institute und -Einrichtungen. Dank interaktiver Zeitleisten kann sogar eine Orientierung im Rahmen themenbezogener Forschungsprojekte des DLR erforscht werden. Sowohl aktuelle News-Artikel als auch bereits archivierte Materialien aus den Jahren vor 2015 sind zudem über die neue und intelligente Suchfunktion erkundbar.

Dokumente in neuer Farbe

Über 600.000 Dokumente sowie Webseiten mit 7.000 Nachrichten in deutscher und englischer Sprache konnten mithilfe eines Entwickler-Teams der Fachrichtung Bibliothekswissenschaft der Technischen Hochschule Köln sortiert, erarbeitet und miteinander verknüpft werden. So werden zukünftig Themen, Forschungsberichte Veranstaltungshinweise sowie entsprechende Inhalte aus Job-Portalen zusammengefügt und dem Endnutzer an passenden Stellen angezeigt.

Eine neue Farbauswahl soll dabei helfen, die Orientierung beizubehalten. Im DLR-Blog wird diese wie folgt erklärt: „Gelb, Blau und Grün. Blau steht für das Erforschen und dafür, den Horizont stets im Blick zu haben. Grün symbolisiert unsere Lebenswelt, die es zu erhalten gilt und Gelb steht für die lebensspendende Kraft der Sonne. Diese Farben spiegeln sich auch in den unterschiedlichen Formaten wider […]“

Unabhängiges Recherchieren

Obwohl sowohl die Farbauswahl als auch die Auswahl der Oberthemen stimmig konzipiert und durchdacht sind, bedarf es wie bei jedem Umzug, jeder neuen Idee und jeder Umsetzung eine zeitaufwendige Eingewöhnungsphase. Wo Journalistinnen und Journalisten, Unternehmer und Interessierte vorher lange in Archiven suchen mussten, bietet der DLR nun zahlreiche Möglichkeiten, sich Informationen zu beschaffen, Nachrichten zu erfahren sowie Medien und Dokumente inklusive umfangreicher Zahlen und Fakten herunterzuladen.

Dies bietet nicht bloß die Chance, unabhängig von internen Strukturen des DLR zu recherchieren und zu arbeiten, sondern schafft zusätzlich neue Perspektiven für all diejenigen Entscheiderinnen und Entscheider, die an einer schnellen und unkomplizierten Beschaffung von Informationsmaterialien interessiert sind.

Lästige Umwege und komplizierte Anfragen adé

Der Umweg über eine Anfrage bei der zuständigen Pressestelle fordert insbesondere Journalistinnen und Journalisten der derzeit schnelllebigen Informationskultur stets dazu auf, rund um die Uhr aktiv zu arbeiten und auf neue Erkenntnisse zu warten, die der neuesten Arbeit dienen könnten. Der DLR geht genau auf diese Problematiken ein und stellt ein solch massives Angebot an Informationen, Daten, Zahlen und Fakten auf, dass eine komplizierte Anfrage einfach umgangen werden kann.

Welche Funktionen wann sinnvoll und nutzbar werden, wird sich in Zukunft zeigen. Eines lässt sich jedoch bereits jetzt sagen: Wichtige Informationen und Quellen können mit der neuen Aufstellung der Website zukünftig simpel sortiert, gefiltert und verwendet werden. Somit spielen also Faktoren wie Entlastung und Vereinfachung für alle Beteiligten eine große Rolle. (dlr/iovolution)

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Wer oder was ist die Iodata GmbH?

Die digitale Transformation der Wirtschaft, die auch unter dem Begriff Industrie 4.0 diskutiert wird, ist ein Megatrend, der alle Arbeits- und Lebensbereiche durchdringt und sie verändert. Sie betrifft das Bildungssystem genauso wie das Gesundheitswesen, die Kommunen ebenso wie den Handel und selbstverständlich auch die industrielle Hochtechnologie, die das Herzstück des deutschen Standorts bildet. Umso wichtiger ist es, diese vielfältigen und dynamischen Entwicklungen der digitalen Transformation übersichtlich darzustellen und verständlich zu erklären. Wie wichtig dies ist, kennen wir aus unserer täglichen Arbeit bei der Iodata GmbH. Als Daten-Spezialisten strukturieren, analysieren und visualisieren wir Unternehmensdaten, damit das Management begründete und fundierte Entscheidungen treffen kann. Um die vielfältigen Entwicklungen der Digitalisierung zu beschreiben und zu verstehen, müssen ergänzend zu den quantitativen Daten auch qualitative Indikatoren beachtet werden. Denn heute blicken wir auf dem Fundament von Business Intelligence auf neue Herausforderungen: Smart Data, künstliche Intelligenz, autonome Fertigungsbetriebe, vernetzte Fabriken, Mensch-Roboter-Kollaborationen, predictive analytics, Internet der Dinge oder virtuelle Realitäten, um nur einige Highlights zu nennen. Iovolution.de ist daher nicht nur ein Online-Magazin, das sich an Entscheider aus Wirtschaft, Verbände, Politik und Wissenschaft wendet. Es ist eine Erweiterung des Angebots der Iodata GmbH: ein Instrument zur Trend- und Innovationsbeobachtung.

Wer oder was ist Qlik?

Qlik unterstützt Unternehmen auf der ganzen Welt, schneller zu reagieren und intelligenter zu arbeiten. Mit unserer End-to-End-Lösung können Sie das Potential Ihrer Daten maximal ausschöpfen und die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft legen. Unsere Plattform ist die einzige auf dem Markt, die Ihnen uneingeschränkte Auswertungen ermöglicht, bei denen Sie sich ganz von Ihrer Neugier leiten lassen können. Unabhängig von seinem Kenntnisstand kann jeder echte Entdeckungen machen und zu konkreten geschäftlichen Ergebnissen und Veränderungen beitragen. Bei Qlik geht es um viel mehr als um Datenanalysen. Es geht darum, Menschen zu ermöglichen, die Erkenntnisse zu gewinnen, die echten Wandel vorantreiben. Dass wir beispielsweise Gesundheitssysteme beim Aufdecken von Abweichungen in der Versorgung unterstützen, damit sie Patienten erfolgreicher behandeln können. Einzelhändlern helfen, ihre Lieferketten transparenter zu machen und für einen ungehinderten Warenfluss zu sorgen. Oder durch Nutzung von Daten unseren Beitrag zur Bewältigung großer sozialer Probleme wie den Klimawandel zu leisten. Mit anderen Worten: Es geht uns darum, etwas zu bewirken. 

(C) iovolution.de - iodata GmbH 2020 in Zusammenarbeit mit futureorg Institut - Forschung und Kommunikation für KMU