Die Corona-Krise signalisiert uns eindeutig: Daten sind für die Resilienzfähigkeit von Unternehmen unabdingbar, um in Zukunft Krisen zu überstehen. Unternehmen können anhand von Hilfsorganisationen lernen, wie mithilfe von Daten Krisen bewältigt werden.

Qlik.org: Mit Daten Gutes tun – und Krisen bewältigen

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Die Corona-Krise signalisiert uns eindeutig: Daten sind für die Resilienzfähigkeit von Unternehmen unabdingbar, um in Zukunft Krisen zu überstehen. Unternehmen können anhand von Hilfsorganisationen lernen, wie mithilfe von Daten Krisen bewältigt werden.

Zahlen und Daten geben denen, die von Krisen besonders betroffen sind, ein Gesicht. Das hilft, Empathie für diese individuellen Schicksale zu fördern. Eben jene Empathie ist notwendig, um gegen die Ursachen der Krisen vorzugehen und langfristige Lösungen zu finden.

Der UNHCR, der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, zeigt folgendes: Essenzielle und überlebensnotwendige Hilfe ist nur dann planbar, wenn sie auf zuverlässigen Daten beruht. Genau diese Daten liefert der UNHCR beispielsweise im jährlichen UNHCR Global Report, Asylum Trends Bericht oder im Global Appeal. Anhand jener Daten können wichtige Veränderungen für die Menschheit vollbracht werden – für die Gesundheit und Sicherheit aller. 

Qlik.org - Daten für gute Taten

Führungskräfte von Unternehmen können anhand von Initiativen lernen, wie sie die Daten ihrer Unternehmen nutzen können, um Krisen zu bewältigen. Denn: Die philantropischen Projekte von Qlik.org sind das beste Beispiel dafür, wie man mit Daten Gutes tun kann. Bei Qlik.org handelt es sich um eine unternehmenseigene Corporate Social Responsibility (CSR)-Initiative des Business Intelligence-Anbieters Qlik. Mit Qlik.org möchte das Unternehmen anhand von Daten und Analysen positive Veränderungen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt vorantreiben.

Dadurch möchte das Unternehmen einen Beitrag dazu leisten, dass jeder und jede eine erfolgreiche und gesunde Zukunft genießen kann – in bestmöglicher Gesundheit und ohne Belastungen wie Hunger oder fehlende sanitäre Anlagen. Die Plattform greift auf eine jahrelange Zusammenarbeit mit unterschiedlichen renommierten internationalen Organisationen zurück. Dazu gehören unter anderem die Vereinten Nationen, Direct Relief, WeSeeHope und die die C40 Cities Climate Leadership Group.

Durch eine offene Data-Analytics-Plattform hilft Qlik, den Wert bestimmter Daten zu nutzen, um humanitären und klimabedingten Krisen entgegenzuwirken. Ein Schwerpunkt von Qlik.org’s Arbeit liegt auf globalen Gesundheitsinitiativen. Dazu gehört auch die Arbeit mit dem Private Sector Roundtable (PSRT). Die Initiative hat es sich zum Ziel gemacht, Ländern der ganzen Welt zu helfen, einen Zugang zu überlebenswichtigen Waren und Dienstleistungen zu erlangen.

Qlik.org’s Programme

Qlik. org arbeitet nach dem Motto: “Because every action matters, our participation counts and so does yours”, zu deutsch: “Weil jede Maßnahme zählt, zählt unsere Teilnahme – und auch eure”. Unter diesem Motto führen sie unterschiedliche Programme, wie ihre Mitarbeiterprogramme. Qlik.org’s MitarbeiterInnen geben ihr Äußerstes für PartnerInnen, KundInnen und Non-Profit-Organisationen. Sie bieten sich als das Gesicht für Qlik.org’s Mission für das soziale Gut an.

  • Sie richten Feldmission in Risikogebieten aus. 
  • Sie helfen EmpfängerInnen von Technologieförderprogrammen durch skills-based Dienstleistungen. 
  • Sie spenden regelmäßig ihre Fähigkeiten bei Volunteer Days zugunsten philanthropischer und umweltpolitischer Anliegen.

Die Technologie-Förderprogramme der Initiative basieren auf der Idee, dass alle Daten eine einzigartige Geschichte erzählen. Qlik.org’s Technology Grant EmpfängerInnen nutzen deren Software, um diese einzigartigen Geschichten zu entdecken. Durch diese Daten können EmpfängerInnen genau das tun, was benötigt wird, um ihre Mission voranzutreiben.

Foto: Medair (https://upshotstories.com/stories/enhancing-humanitarian-aid-effectiveness-with-analytics)

Die Website kann durch Daten und Untersuchungen humanitären Organisationen wie Medair helfen, Probleme in ihren Ursprüngen zu bekämpfen. Zuvor konnten derartige Organisationen oft nur bei dem ansetzen, was sie sahen. Durch Qlik.org’s Hilfe können sie nun jedoch anhand von Datenanalytik auf tiefergehende Zusammenhänge eingehen und somit Menschen auf der ganzen Welt helfen. Sowohl kurz- als auch langfristige Probleme können anhand des Sammelns der richtigen Daten nun gelöst werden.

Die Hilfe kann nun effektiv dort eingesetzt werden, wo sie am dringendsten benötigt wird, wie beispielsweise 2018 für Syrische Flüchtlinge im Libanon. Dort konnte Medair gemeinsam mit Qlik.org anhand von Analytik datengetriebene Entscheidungen zur Verteilung von Hilfsgütern fällen. Zuvor hat es keine ausreichenden Daten gegeben, um die Bedürfnisse der Flüchtlinge im Libanon zu verstehen.

Mit der Hilfe von Qlik.org’s Plattform zur Datenanalytik konnte Medair Daten aller informellen Siedlungen in der Bekaa-Ebene, Libanongebirge sowie Beirut zusammentragen. Die daraus resultierenden Dashboards sorgen für eine dringend benötigte Transparenz. Diese befähigt Medair, geeignete Programme zu kreieren, um auf spezifische Bedürfnisse und entstehende Probleme eingehen zu können. Indem Medair die gesamte Plattform Qlik.org’s nutzt, kann die Effektivität der Einsätze im Libanon hinsichtlich Geschwindigkeit und Umfang deutlich gesteigert werden.

Foto: Medair (https://www.youtube.com/watch?time_continue=31&v=3sg6ZCzpUVY&feature=emb_title)

Qlik. org mehrfach ausgezeichnet

Qlik.org hat tiefe Wurzeln in der Unternehmensverantwortung. Die gehen auf die formelle Einrichtung eines Software-Grant-Programms im Jahr 2010 und der Abteilung für soziale Verantwortung von Unternehmen im Jahr 2014 zurück. Die Initiative hat in jenen Jahren gemeinnützigen Organisationen Software-, Schulungs- und Support-Zuschüsse in Höhe von über 8 Mio. USD zur Verfügung gestellt. Weiterhin wurden insgesamt mehr als 5 Millionen US-Dollar an finanzieller Unterstützung für humanitäre Zwecke, Katastrophenhilfe, globale Gesundheits- und Umweltanliegen und für gemeinnützige Organisationen genutzt.

Während der letzten Jahre wurde das Engagement der Website vielfach ausgezeichnet, wie beispielsweise als Fast Company 2017 und als Top 10 der innovativsten Unternehmen für soziales Wohl. 2018 folgten drei Branchenpreise, welche die Partnerschaft mit Medair zur Bekämpfung der Flüchtlingskrise im Libanon hervorheben – der Corporate Engagement Award für die innovativste Zusammenarbeit, der dritten Sektorpreis für die Unternehmenspartnerschaft des Jahres und der Innovationspreis der Washington Technology Government als Brancheninnovator.

Unternehmen können von Hilfsorganisationen und Initiativen wie Qlik.org einiges lernen. Aus den Daten können Unternehmen nun Erkenntnisse und Handlungsmaßnahmen ableiten und so Krisen gezielt meistern.

(Qlik/UNHCR/sysbus/upshot/IOD)

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Wer oder was ist die Iodata GmbH?

Die digitale Transformation der Wirtschaft, die auch unter dem Begriff Industrie 4.0 diskutiert wird, ist ein Megatrend, der alle Arbeits- und Lebensbereiche durchdringt und sie verändert. Sie betrifft das Bildungssystem genauso wie das Gesundheitswesen, die Kommunen ebenso wie den Handel und selbstverständlich auch die industrielle Hochtechnologie, die das Herzstück des deutschen Standorts bildet. Umso wichtiger ist es, diese vielfältigen und dynamischen Entwicklungen der digitalen Transformation übersichtlich darzustellen und verständlich zu erklären. Wie wichtig dies ist, kennen wir aus unserer täglichen Arbeit bei der Iodata GmbH. Als Daten-Spezialisten strukturieren, analysieren und visualisieren wir Unternehmensdaten, damit das Management begründete und fundierte Entscheidungen treffen kann. Um die vielfältigen Entwicklungen der Digitalisierung zu beschreiben und zu verstehen, müssen ergänzend zu den quantitativen Daten auch qualitative Indikatoren beachtet werden. Denn heute blicken wir auf dem Fundament von Business Intelligence auf neue Herausforderungen: Smart Data, künstliche Intelligenz, autonome Fertigungsbetriebe, vernetzte Fabriken, Mensch-Roboter-Kollaborationen, predictive analytics, Internet der Dinge oder virtuelle Realitäten, um nur einige Highlights zu nennen. Iovolution.de ist daher nicht nur ein Online-Magazin, das sich an Entscheider aus Wirtschaft, Verbände, Politik und Wissenschaft wendet. Es ist eine Erweiterung des Angebots der Iodata GmbH: ein Instrument zur Trend- und Innovationsbeobachtung.

Wer oder was ist Qlik?

Qlik unterstützt Unternehmen auf der ganzen Welt, schneller zu reagieren und intelligenter zu arbeiten. Mit unserer End-to-End-Lösung können Sie das Potential Ihrer Daten maximal ausschöpfen und die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft legen. Unsere Plattform ist die einzige auf dem Markt, die Ihnen uneingeschränkte Auswertungen ermöglicht, bei denen Sie sich ganz von Ihrer Neugier leiten lassen können. Unabhängig von seinem Kenntnisstand kann jeder echte Entdeckungen machen und zu konkreten geschäftlichen Ergebnissen und Veränderungen beitragen. Bei Qlik geht es um viel mehr als um Datenanalysen. Es geht darum, Menschen zu ermöglichen, die Erkenntnisse zu gewinnen, die echten Wandel vorantreiben. Dass wir beispielsweise Gesundheitssysteme beim Aufdecken von Abweichungen in der Versorgung unterstützen, damit sie Patienten erfolgreicher behandeln können. Einzelhändlern helfen, ihre Lieferketten transparenter zu machen und für einen ungehinderten Warenfluss zu sorgen. Oder durch Nutzung von Daten unseren Beitrag zur Bewältigung großer sozialer Probleme wie den Klimawandel zu leisten. Mit anderen Worten: Es geht uns darum, etwas zu bewirken. 

(C) iovolution.de - iodata GmbH 2020 in Zusammenarbeit mit futureorg Institut - Forschung und Kommunikation für KMU