Schlagwort: digitale Transformation

Industrie

Welche Data Architecture passt zu meinem Unternehmen?

Durch die fortschreitende Digitalisierung explodieren die Datenmengen in Unternehmen in immer kürzeren Zeitintervallen. Dies betrifft längst nicht mehr nur große Unternehmen, sondern auch mittelständische Betriebe sammeln zunehmend mehr Daten. Die entscheidenden Fragen lauten: „Was machst du mit deinen gesammelten Daten?“ und „Wo werden die Daten gesammelt, und wer hat Zugriff, um die Informationen effizient nutzen zu können?“

Globale Lieferketten sind komplex vernetzt und dadurch besonders verwundbar. Erdbeben, Überschwemmungen oder politische Umbrüche gefährden Lieferketten weltweit. Fraunhofer-Fachleute bieten IT-Lösungen, die Versorgungsengpässen im internationalen Warenverkehr entgegenwirken und Lieferketten robust halten.
Industrie

Stabile Liefertermine. Transparenz als Schlüssel

Ein Alptraum für jeden Vertriebler: Die Auftragsbücher sind voll, die Kunden bestellen ohne Ende, und wir, das Unternehmen können nicht liefern. Eine Situation, wie sie sich in vielen Organisationen abzeichnet durch die Corona-Pandemie. Hohe Auftragsrückstände, weil Material fehlt, und das Team nie weiß mit welchen Kapazitäten (Mitarbeiter:innen) sie wann am Start sind. Und weil die Infor Software keinen ERP-INI-Schalter für Force Majeure hat. Auf der Höhe der Pandemie (2021/2022) geriet die ESCHA GmbH & Co. KG in so eine Situation.

Digital-Macher

Qlik Data Integration: das Ende der Datensilos?

Die Datenmenge in Unternehmen wächst ständig – und Daten liegen nicht nur dezentral vor, sondern auch in vielen verschiedenen Formaten. Dies kann die Verwertung der Daten erschweren, so eine Studie der IDC. Tatsächlich sollten aber Daten einen Vorteil für Unternehmen darstellen. Dazu entwickelt Qlik ein neues Konzept der Datenerfassung: Qlik Data Integration (QDI) hilft Unternehmen, das volle Potenzial ihrer Daten auszuschöpfen.

Digital-Macher

Innovation in der Plattformökonomie: eine Analyse der deutschen Wirtschaft

Plattformen sind zu einem zentralen Bestandteil digitaler Märkte geworden. Inwiefern sie zu Innovationen führen, zeigt eine Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft für die EFI – Expertenkommission Forschung und Innovation. Der Fokus liegt auf B2B-Plattformen. Und Daten sind dabei der große Impulsgeber.

Business Intelliegnece mit Qlik Sense
Gastbeitrag

Taugt Business Intelligence dem deutschen Mittelstand?

Mittelständische Unternehmen haben einzigartige Herausforderungen mit Daten. Im Zuge der Digitalisierung wird Business Intelligence in diesen Unternehmen immer mehr als Kernkompetenz und Treiber eingesetzt. Was

Digital-Macher

KPMG Digitalisierungsindex 2021: Pandemie erfordert neue Schritte

2021 veröffentlichte der Wirtschaftsprüfer KPMG die zweite Auflage seines Digitalisierungsindex in Marketing und Vertrieb. Dort wurde die Digitalisierungsreife deutscher Unternehmen nach der Corona-Pandemie ermittelt. Überraschend ist: In der Digitalisierung des Vertriebs zeigen Unternehmen wenig Anstrengung.

Digital-Macher

Data Enablement: Wie Ericssons seine Daten nutzt

In Gespräch mit McKinsey Digital äußert sich Sonia Boije, Head of Data Enablement bei Ericsson, über die Datenstrategie des Unternehmens. Durch neue Datenmodelle steigert es die Qualität und Profitabilität von Daten – und eröffnet neue Rollen. Dabei sind Kommunikation und Weiterbildung zentral: Menschen stehen im Mittelpunkt.

In Deutschland gehen noch viele Menschen mit digitalen Technologien nicht selbstbewusst um. Das bestätigt eine Befragung des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation (bidt) zusammen mit dem SZ-Institut der Süddeutschen Zeitung. Ihr Digitalbarometer zeigt: die digitale Kluft hat sich durch die Pandemie noch vergrößert.
Digital-Macher

Digitalbarometer: Digitale Kompetenzen noch mangelhaft

In Deutschland gehen noch viele Menschen mit digitalen Technologien nicht selbstbewusst um. Das bestätigt eine Befragung des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation (bidt) zusammen mit dem SZ-Institut der Süddeutschen Zeitung. Ihr Digitalbarometer zeigt: die digitale Kluft hat sich durch die Pandemie noch vergrößert.

Globale Lieferketten sind komplex vernetzt und dadurch besonders verwundbar. Erdbeben, Überschwemmungen oder politische Umbrüche gefährden Lieferketten weltweit. Fraunhofer-Fachleute bieten IT-Lösungen, die Versorgungsengpässen im internationalen Warenverkehr entgegenwirken und Lieferketten robust halten.
Digital-Macher

Stabile Lieferketten: Optimale Balance mit Mathematik

Globale Lieferketten sind komplex vernetzt und dadurch besonders verwundbar. Erdbeben, Überschwemmungen oder politische Umbrüche gefährden Lieferketten weltweit. Fraunhofer-Fachleute bieten IT-Lösungen, die Versorgungsengpässen im internationalen Warenverkehr entgegenwirken und Lieferketten robust halten.

Die EU-Kommission plant Investitionen in digitalen Wandel für fast zwei Milliarden Euro. Digitalisierung wird hier mit Blick auf den Klimawandel gefördert: Künstliche Intelligenz und digitale Technologien sollen für Nachhaltigkeit in der Wirtschaft sorgen. Wichtig ist: Es braucht europaweite Zusammenarbeit.
Digital-Macher

Digitales Europa: EU-Kommission investiert in Digitalisierung

Die EU-Kommission plant Investitionen in digitalen Wandel für fast zwei Milliarden Euro. Digitalisierung wird hier mit Blick auf den Klimawandel gefördert: Künstliche Intelligenz und digitale Technologien sollen für Nachhaltigkeit in der Wirtschaft sorgen. Wichtig ist: Es braucht europaweite Zusammenarbeit.