Business Intelligence: Tipps und Tricks rund um Qlik

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Am 28. März 2019 lädt Iodata GmbH Entscheider und Macher aus den Unternehmensbereichen Business Intelligence und Digitalisierung ein. Gemeinsam werden sie demonstrieren, was Business Intelligence aktuell zu bieten hat und welche Markttrends auf die Unternehmen warten. Dabei geht es mit “See and Believe”-Workshops sehr pragmatisch zu.

Wer sich mit Digitalisierung beschäftigt, denkt oft an Trendthemen wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning oder Internet of Things, kommt in der Praxis aber an Business Intelligence nicht vorbei. “Das hat einen einfachen Grund”, führt Andreas Schwarz an. Er ist Sales Consultant bei der Iodata GmbH und begleitet Unternehmen auf dem Weg in die digitale Transformation mithilfe von Business Intelligence. “Daten machen Digitalisierung. Und jedes Unternehmen ist im Grunde eine Datenmaschine, das im ersten Schritt seinen Daten-Haushalt in Ordnung bringen und strukturieren muss, wenn das Unternehmen in Richtung der Digitalisierung entwickeln möchte.”

Wohl aus diesem Grund hat Iodata GmbH in seinem alljährlichen Business Intelligence-Symposium diesen thematischen Spannungsbogen aufgebaut hat, der von Agile Digitalisierung bei robodev GmbH (Dr.-Ing. Andreas Bihlmaier) über Marktanalytik digital bei der COMPRiS GmbH (Gerald Holler und Michael-David Klos) bis 3rd Generation BI bei QlikTech GmbH (Christian Herzog) reicht. “Wie jedes Jahr beschäftigen wir uns mit Zukunftsthemen ohne die Bodenhaftung zu verlieren. Oder anders gesagt: wir stehen fest auf dem Boden der Praxis, ohne den Blick für aufkommende Markttrends zu verlieren”, begründet Michael Vetter, Geschäftsführer der Iodata GmbH, diese Themenvielfalt. “Unsere Kunden bewegen sich oft in dynamischen Märkten, und wir beobachten für sie diese Entwicklung genau. Auch aus diesem Grund geben wir das Digital-Magazin iovolution.de heraus.”

Tipps und Tricks rund um Qlik in “See and Believe”-Workshops

Neben Markt- und Technologietrends wird es auf dem Iodata BI-Symposium sehr pragmatisch zugehen. So wird Tobias Seibert von der Herrenknecht GmbH vortragen, wie sie mit QlikView eine globale Produktionsplanung eingerichtet haben. Martin Kraus von THIELMANN UCON GmbH wird vorführen, wie sie mit Qlik Sense den täglichen Auftragseingang berechnen und darstellen. Zu diesen Vorträgen finden parallel “See and Believe”-Workshops statt. Die erfahrenen BI-Berater der Iodata GmbH geben über den gesamten Tag Tipps und Tricks rund um Qlik. 

Obwohl das BI-Symposium eine lange Tradition hat, gibt es trotzdem ein Novum. “Bisher fanden unsere Veranstaltungen in Räumlichkeiten eines Hotels statt. Dieses Jahr freuen wir uns, im Haus der Wirtschaft der IHK unsere Veranstaltung abzuhalten”, bringen Inga Mink und Yvonne Röber sowie Martina Hille ihre Vorfreude zum Ausdruck. Sie sorgen dafür, dass die Gäste sich wohlfühlen und alles reibungslos abläuft. (iovolution)

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Wer oder was ist die Iodata GmbH?

Die digitale Transformation der Wirtschaft, die auch unter dem Begriff Industrie 4.0 diskutiert wird, ist ein Megatrend, der alle Arbeits- und Lebensbereiche durchdringt und sie verändert. Sie betrifft das Bildungssystem genauso wie das Gesundheitswesen, die Kommunen ebenso wie den Handel und selbstverständlich auch die industrielle Hochtechnologie, die das Herzstück des deutschen Standorts bildet. Umso wichtiger ist es, diese vielfältigen und dynamischen Entwicklungen der digitalen Transformation übersichtlich darzustellen und verständlich zu erklären. Wie wichtig dies ist, kennen wir aus unserer täglichen Arbeit bei der Iodata GmbH. Als Daten-Spezialisten strukturieren, analysieren und visualisieren wir Unternehmensdaten, damit das Management begründete und fundierte Entscheidungen treffen kann. Um die vielfältigen Entwicklungen der Digitalisierung zu beschreiben und zu verstehen, müssen ergänzend zu den quantitativen Daten auch qualitative Indikatoren beachtet werden. Denn heute blicken wir auf dem Fundament von Business Intelligence auf neue Herausforderungen: Smart Data, künstliche Intelligenz, autonome Fertigungsbetriebe, vernetzte Fabriken, Mensch-Roboter-Kollaborationen, predictive analytics, Internet der Dinge oder virtuelle Realitäten, um nur einige Highlights zu nennen. Iovolution.de ist daher nicht nur ein Online-Magazin, das sich an Entscheider aus Wirtschaft, Verbände, Politik und Wissenschaft wendet. Es ist eine Erweiterung des Angebots der Iodata GmbH: ein Instrument zur Trend- und Innovationsbeobachtung.

Wer oder was ist Qlik?

Qlik unterstützt Unternehmen auf der ganzen Welt, schneller zu reagieren und intelligenter zu arbeiten. Mit unserer End-to-End-Lösung können Sie das Potential Ihrer Daten maximal ausschöpfen und die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft legen. Unsere Plattform ist die einzige auf dem Markt, die Ihnen uneingeschränkte Auswertungen ermöglicht, bei denen Sie sich ganz von Ihrer Neugier leiten lassen können. Unabhängig von seinem Kenntnisstand kann jeder echte Entdeckungen machen und zu konkreten geschäftlichen Ergebnissen und Veränderungen beitragen. Bei Qlik geht es um viel mehr als um Datenanalysen. Es geht darum, Menschen zu ermöglichen, die Erkenntnisse zu gewinnen, die echten Wandel vorantreiben. Dass wir beispielsweise Gesundheitssysteme beim Aufdecken von Abweichungen in der Versorgung unterstützen, damit sie Patienten erfolgreicher behandeln können. Einzelhändlern helfen, ihre Lieferketten transparenter zu machen und für einen ungehinderten Warenfluss zu sorgen. Oder durch Nutzung von Daten unseren Beitrag zur Bewältigung großer sozialer Probleme wie den Klimawandel zu leisten. Mit anderen Worten: Es geht uns darum, etwas zu bewirken. 

(C) iovolution.de - iodata GmbH 2020 in Zusammenarbeit mit futureorg Institut - Forschung und Kommunikation für KMU