Am 17. Mai 2022 fand die jährliche Digital Farming Conference in Berlin statt. Angeboten wird ein Raum, um Land- und Ernährungswirtschaft neu zu denken. Das zentrale Thema: die Digitalisierung der Landwirtschaft – über die digitale Transformation des Agrar- und Ernährungssystems.

Digital Farming Conference: für die Zukunft der Landwirtschaft

Beitrag teilen

Am 17. Mai 2022 fand die jährliche Digital Farming Conference in Berlin statt. Angeboten wird ein Raum, um Land- und Ernährungswirtschaft neu zu denken. Das zentrale Thema: die Digitalisierung der Landwirtschaft – über die digitale Transformation des Agrar- und Ernährungssystems.

Digitalisierung in der Landwirtschaft

Technologien wie Künstliche Intelligenz, Blockchain und Big Data sind längst im Agri-Food Bereich angekommen. Das Ziel ist es, Potenziale voll auszuschöpfen und digitale Anwendungen in die Praxis zu bringen. Der Grundgedanke der dfc lautet: Digitaler Fortschritt geht nur gemeinsam. Daher der Wunsch, ein Netzwerk aus Corporates der Digital-, Land- und Ernährungsindustrie sowie Start-ups, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft auf einer Veranstaltung zusammenzubringen.
 
2022 steht die digitale Transformation des Agrar- und Ernährungssystems im Mittelpunkt. Für Landwirte und Umwelt bringt die Digitalisierung große Chancen, aber auch Risiken. Auf der #dfc22 ging es darum, wie der Wandel im Sinne einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Landwirtschaft gestaltet werden kann. Auch diskutiert werden die Schwerpunkte der zukünftigen Agrar- und Ernährungspolitik – um die Digitalisierung beim nachhaltigen Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft zu unterstützen.

Ernährungswirtschaft digital gestalten

Digitalisierung in der Landwirtschaft bedeutet auch, Klima- und Umweltleistungen berücksichtigen. Denn künftig soll Nachhaltigkeit ein Stichwort sein. Weniger Pflanzenschutz- oder Düngemittel und dafür mehr CO2-Speicherung im Boden sind dabei eine Lösung. Nachhaltigkeit soll aber auch digital verfolgt werden. Agrardatenräume sind dabei die Grundlage: Geo-, Maschinen- oder Betriebsdaten sollten dabei effizienter gestaltet werden.
 
Wichtig bei der #dfc22 war auch das Thema Tierwohl. Denn die Tierhaltung ist bereits technologischer, als viele denken. Die Verbesserung von Haltungsbedingungen soll dabei das Ziel sein. Doch Food-Tech Innovationen können sogar zu geringerem Konsum von Tierprodukten beitragen. Fleisch aus dem 3D-Drucker, vollautonome Agrarroboter und vertikale Indoor-Farmen: Innovative Start-ups bieten Einblicke in die Zukunft der Land- und Ernährungswirtschaft. (bitkomevents/futureorg/iovolution)

Beitrag teilen

Wer oder was ist die Iodata GmbH?

Die digitale Transformation der Wirtschaft, die auch unter dem Begriff Industrie 4.0 diskutiert wird, ist ein Megatrend, der alle Arbeits- und Lebensbereiche durchdringt und sie verändert. Sie betrifft das Bildungssystem genauso wie das Gesundheitswesen, die Kommunen ebenso wie den Handel und selbstverständlich auch die industrielle Hochtechnologie, die das Herzstück des deutschen Standorts bildet. Umso wichtiger ist es, diese vielfältigen und dynamischen Entwicklungen der digitalen Transformation übersichtlich darzustellen und verständlich zu erklären. Wie wichtig dies ist, kennen wir aus unserer täglichen Arbeit bei der Iodata GmbH. Als Daten-Spezialisten strukturieren, analysieren und visualisieren wir Unternehmensdaten, damit das Management begründete und fundierte Entscheidungen treffen kann. Um die vielfältigen Entwicklungen der Digitalisierung zu beschreiben und zu verstehen, müssen ergänzend zu den quantitativen Daten auch qualitative Indikatoren beachtet werden. Denn heute blicken wir auf dem Fundament von Business Intelligence auf neue Herausforderungen: Smart Data, künstliche Intelligenz, autonome Fertigungsbetriebe, vernetzte Fabriken, Mensch-Roboter-Kollaborationen, predictive analytics, Internet der Dinge oder virtuelle Realitäten, um nur einige Highlights zu nennen. Iovolution.de ist daher nicht nur ein Online-Magazin, das sich an Entscheider aus Wirtschaft, Verbände, Politik und Wissenschaft wendet. Es ist eine Erweiterung des Angebots der Iodata GmbH: ein Instrument zur Trend- und Innovationsbeobachtung.

Wer oder was ist Qlik?

Qlik unterstützt Unternehmen auf der ganzen Welt, schneller zu reagieren und intelligenter zu arbeiten. Mit unserer End-to-End-Lösung können Sie das Potential Ihrer Daten maximal ausschöpfen und die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft legen. Unsere Plattform ist die einzige auf dem Markt, die Ihnen uneingeschränkte Auswertungen ermöglicht, bei denen Sie sich ganz von Ihrer Neugier leiten lassen können. Unabhängig von seinem Kenntnisstand kann jeder echte Entdeckungen machen und zu konkreten geschäftlichen Ergebnissen und Veränderungen beitragen. Bei Qlik geht es um viel mehr als um Datenanalysen. Es geht darum, Menschen zu ermöglichen, die Erkenntnisse zu gewinnen, die echten Wandel vorantreiben. Dass wir beispielsweise Gesundheitssysteme beim Aufdecken von Abweichungen in der Versorgung unterstützen, damit sie Patienten erfolgreicher behandeln können. Einzelhändlern helfen, ihre Lieferketten transparenter zu machen und für einen ungehinderten Warenfluss zu sorgen. Oder durch Nutzung von Daten unseren Beitrag zur Bewältigung großer sozialer Probleme wie den Klimawandel zu leisten. Mit anderen Worten: Es geht uns darum, etwas zu bewirken. 

(C) iovolution.de - iodata GmbH 2020 in Zusammenarbeit mit futureorg Institut - Forschung und Kommunikation für KMU

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend weiterentwickeln zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.